URL: http://www.matrix-architekt.de/revolutions/kapitel-01-woistneo.shtml

Revolutions: 1. Kapitel: Wo ist Neo?

Beginn: 0:00:00 | Ende: 0:07:12 | Dauer: 0:07:12
Kapitelinhalt | MakingOf | Hintergründe | Filmfehler

20 Stunden bevor die Maschinen Zion erreichen, hat die Besatzung der Mjolnir (Spitzname: Hammer) einige Rätsel zu lösen. Die Logos, das zweite noch intakte Schiff der Rebellen, ist verschollen. Bane scheint sich selbst Schnittwunden zugefügt zu haben, doch er liegt noch im Koma. Wie Morpheus und Trinity vom Orakel erfahren, ist Neos Geist an einem Ort zwischen der Matrix und der Maschinenwelt gefangen. Nur der Trainman kann dorthin gelangen, und dieser wird vom Merowinger kontrolliert.

(Mjolnir: Hauptdeck)
AK: [beobachtet die Matrix-Daten] "Ich hab nichts, Sir. Kein Zeichen von Niobe oder Ghost. Nur blaue Pillen."
Mauser: "Sollen wir uns einklinken und Kontakt aufnehmen?"
Roland: "Zwecklos, ich fürchte, sie sind außer Gefecht gesetzt."
Mauser: "Sollen wir nach Zion zurückkehren?"
Roland: "Nein, wenn das Schiff noch fliegen kann, brauchen wir es."
Mauser: "Ich hatte befürchtet, dass Sie das sagen."
Roland: "Durchsucht jeden Tunnel, jedes Loch, jede Felsspalte. Scannt die Gegend so weiträumig wie möglich und so schnell wie möglich."
AK: "Captain, die ganze Gegend ist verseucht mit Calamari."
Roland: "Je schneller wir sie finden, umso besser."

(Mjolnir: Krankenstation)
Maggie: [bringt ein Tablett] "Ich dachte, Sie haben vielleicht Hunger."
Trinity: "Danke."
Maggie: "Irgendeine Veränderung?"
Trinity: "Nein. Wie geht es ihm?" [deutet auf Bane]
Maggie: "Es geht ihm ganz gut. Zumindest solange, bis er aufwacht."
Trinity: "Was meinen Sie?"
Maggie: "Der Captain hat ein paar Fragen an ihn. Wäre besser, wenn er ein paar gute Antworten hätte. Sehen Sie diese Schnittwunden? Ich glaube, die hat er sich selbst zugefügt."
Trinity: "Wieso?"
Maggie: "Im Delirium vielleicht. Ich weiß es nicht. Aber wie ich schon sagte, hoffentlich hat er 'ne gute Erklärung."

(Mjolnir: Hauptdeck)
Morpheus: "Roland, ich möchte noch eine Suchaktion in der Matrix starten."
Roland: "Und wonach?"
Morpheus: "Nach Neo."
AK: "Wie kann er in der Matrix sein, Sir? Er ist nicht eingeklingt."
Morpheus: "Bitte, für mich."

(Mjolnir: Krankenstation)
Maggie: "Also, das ist irgendwie seltsam hier."
Trinity: "Was?"
Maggie: "Seine Gehirnaktivitäten entsprechen nicht denen eines Menschen im Koma. Das merkwürdige ist nur, dass ich diese Muster dauernd sehe."
Trinity: "Wo?"
Maggie: "Bei jemandem, der eingeklingt ist."
Beide: [sehen Neo an]

(Mjolnir: Hauptdeck)
AK: "Absolut überhaupt nichts. Nada. Er ist nicht drin."
Colt: "Sir, ich hab' die Hochrechnung."
Roland: "Wielange?"
Colt: "Basierend auf der gemessenen Geschwindigkeit werden die Maschinen voraussichtlich in weniger als 20 Stunden in Zion sein."
AK: "Verfluchte Scheiße."
Roland: "In Ordnung, dann lasst uns entschlossen vorgehen. AK, du gehst nach oben, du übernimmst die Holographics. Mauser, ich will dass die Bug- und Heckwaffen ständig bemannt sind. Und sorg' dafür, dass wir so wenig Pads wie möglich einsetzen."
Colt: "Ja, Sir."
Link: "Hey, hey, hey, sie haben einen Anruf."
Roland: "Was?"
Link: "Operator. - Es ist Seraph."
Morpheus: [setzt das Headset auf]

(Matrix: an einem öffentlichen Telefon)
Seraph: "Ich habe eine Nachricht vom Orakel. Sie müssen sofort kommen."

(Mobil Ave-Station)
Sati: "Guten Morgen!"
Neo: "Wer bist du?"
Sati: "Mein Name ist Sati. Dein Name ist Neo. Mein Papa sagt, dass du eigentlich nicht hier sein sollst. Er sagt, du musst dich verirrt haben. Hast du dich verirrt, Neo?"
Neo: "Wo bin ich?"
Sati: "Das hier ist der Bahnhof."
Neo: "Aber das ist nicht die Matrix."
Sati: "Das ist, wo der Zug hinfährt. Dahin werden wir fahren. Aber du kannst leider nicht mitkommen."
Neo: "Warum nicht?"
Sati: [flüstert] "Er erlaubt es dir nicht."
Neo: "Wer denn?"
Sati: "Der Trainman. Ich mag den nicht. Aber mein Papa sagt, wir müssen tun, was der Trainman will. Denn wenn nicht, lässt er uns hier. Für immer und ewig."

(Die Wohnung des Orakels)
Orakel: "Morpheus. Trinity. Danke, dass ihr gekommen seid. In all meinen Jahren habe ich gelernt, dass etwas niemals genau so eintrifft, wie man es gern hätte."
Trinity: "Wer sind Sie?"
Orakel: "Ich bin das Orakel. Ich wünschte, es gäbe eine einfachere Weise, es zu erklären, aber die gibt es nicht. Es tut mir Leid, dass das passieren musste. Leider kann ich hier nicht mehr so sitzen, wie ihr mich in Erinnerung habt. Aber es sollte wohl nicht sein."
Trinity: "Was ist passiert?"
Orakel: "Ich habe eine Entscheidung getroffen und diese Entscheidung hat mich mehr gekostet, als ich wollte."
Morpheus: "Welche Entscheidung?"
Orakel: "Euch zu helfen, Neo den Weg zu zeigen. Eine Entscheidung wird auf eine echte Probe gestellt, wenn man sie ein zweites Mal zu treffen hat und man die Konsequenzen genau kennt. Ich denke, ich hab' ein gutes Gefühl, was diese Entscheidung angeht, denn hier bin ich und es geht weiter."
Trinity: "Wissen Sie was Neo passiert ist?"
Orakel: "Ja. Er ist gefangen an einem Ort zwischen dieser Welt und der Maschinenwelt. Die Verbindung wird von einem Programm kontrolliert, dass Trainman genannt wird. Er nutzt sie, um Programme aus der Matrix und in die Matrix zu schmuggeln. Wenn er herausfindet, wo Neo ist, bevor ihr ihn erreicht, dann werden unsere Entscheidungen schwierig werden, fürchte ich."
Trinity: "Warum?"
Orakel: "Nun, wegen seines Auftraggebers."
Morpheus: "Dem Merowinger."
Orakel: "Er hat ein Kopfgeld auf euch ausgesetzt. Ihr müsst zu jeder Zeit äußerst vorsichtig sein. Seraph weiß, wo der Trainman zu finden ist. Er wird euch begleiten. Er hat mich seit vielen Jahren immer beschützt. Ich hoffe er kann das Selbe für euch tun."
Seraph: "Bitte, folgt mir."
Morpheus: "Orakel..."
Orakel: "Ich weiß, Morpheus. Ich sehe, dass du von Zweifeln erfüllt bist, genährt durch Ungewissheit."
Morpheus: "Nach all dem, was passiert ist, wie können Sie von mir erwarten, dass ich Ihnen glaube?"
Orakel: "Das tue ich nicht. Ich erwarte nur, was ich immer erwartet habe. Dass du dich endlich mal entscheidet, was du willst. Ob du mir glaubst oder nicht. Ich kann euch nur sagen, dass euer Freund in Schwierigkeiten ist und dass er eure Hilfe braucht. Er braucht die Hilfe von uns allen."

Kapitelinhalt

Mit "blauen Pillen" meint AK die Menschen, die an die Matrix angeschlossen sind. Und mit Calamari natürlich die Wächter, die etwas wie Tintenfische erinnern.

Wie in jedem Matrix-Film ist die erste Handlung von Neo auch in Revolutions, aufzuwachen.

MakingOf

Das Orakel trägt wieder ein grünes Kleid, wie schon im ersten Film. In Reloaded trug sie einen grünen Rock.

Filmmusik

Don Davis - Logos/Main Title (vom Soundtrack)
Vorspann, bis zum Herauszoomen aus dem Bildschirm auf der Mjolnir.
Die Tonart der Titelmelodie erhöht sich von Film zu Film jeweils um einen Halbton. The Matrix startet in E, Reloaded in F und Revolutions in Fis.

Hintergründe

Mobil ist ein Anagramm von 'Limbo', nach der christlichen Mythologie die Vorhölle.

Das 'neue' Orakel

Gloria Foster, die Darstellerin des Orakels in Matrix und Matrix Reloaded, starb leider am 29. September 2001 an Diabetes. Sie wurde in Enter the Matrix und Matrix Revolutions durch Mary Alice ersetzt. Alice machte nach allgemeiner Auffasung ihre Sache als Orakel sehr gut, sicherlich auch weil sie zusammen mit Gloria Foster auf der Theaterbühne stand. Sie spielten 1995 am Broadway in dem Stück "Having Our Say" Schwestern.

Zwar hatten die Wachowski-Brüder in der Entwicklung der Drehbücher mit dem Gedanken gespielt, die äußere Erscheinung des Orakels zu verändern. Sie hatten sich aber dagegen entschieden. Der Tod der Schauspielerin zwang sie schließlich, diese Veränderung doch in die Geschichte einzuarbeiten. Quelle

Auf dem Set soll sie jedem, der sie ließ, erzählt haben, dass sie schon mit 15 Jahren in einem Theaterstück die Mutter von Laurence Fishburne gespielt hat. Außerdem stellte sie 2002 in der Serie "Oz" die Mutter von Harold Perrineau Jr. (Link) dar.

Auch wenn sich ihr Körper verändert hat, trägt das Orakel noch immer Ohrringe mit dem Yin-Yang-Symbol.

Filmfehler

Das Orakel nimmt, als sie sich an den Tisch setzt, zweimal das selbe Armband.

Manchmal als Fehler angesehen, dennoch korrekt

<<< vorheriges Kapitel

nächstes Kapitel >>>


 Homepage
Revolutions
Impressum
Creative Commons-Lizenzvertrag

2016 by Martin Zwirner | Kontakt & Impressum
Dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Rechte für die Marken und das Material aus Filmen und Spielen
bleiben bei den entsprechenden Eigentümern.