Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function mysql_connect() in /var/www/l3s11206/files/dbconnect.php:3 Stack trace: #0 /var/www/l3s11206/html/matrix/incl/head.php(5): include() #1 {main} thrown in /var/www/l3s11206/files/dbconnect.php on line 3

Reloaded: 10. Kapitel: Persephone

Beginn: 1:06:40 | Ende: 1:12:55 | Dauer: 0:06:15
Kapitelinhalt | MakingOf | Hintergründe | Filmfehler

frei verfügbares Video: Countingdown (Clip 7) - Persephone und die Wachen (engl.)

Persephone, die Frau des Merowingers, ist bereit, den Rebellen den Schlüsselmacher zu übergeben. Als Gegenleistung möchte sie einen Kuss - von Neo. Nach anfänglichen Problemen kann er ihren Wunsch doch noch erfüllen und sie holen den Schlüsselmacher aus dem Gefängnis im Schloss des Merowingers. Auf dem Rückweg stehen sie in der Vorhalle plötzlich wieder dem Merowinger und seinen Wachen gegenüber.

(Matrix: Aufzug)
Neo: "Das ist ja nicht so gut gelaufen."
Morpheus: "Hat das Orakel nicht noch irgendetwas anderes gesagt?"
Neo: "Nein."
Trinity: "Vielleicht haben wir etwas falsch gemacht."
Neo: "Oder etwas nicht gemacht."
Morpheus: "Nein. Was passiert ist, ist passiert und hätte auch nicht anders passieren können."
Neo: "Woher weißt du das?"
Morpheus: "Weil wir alle noch leben."
[Fahrstuhltür öffnet sich und davor steht...]
Persephone: "Wenn Sie den Schlüsselmacher wollen, folgen Sie mir!"

(Matrix: Herrentoilette)
Persephone: "[zu einem Mann am Pissoir] Raus hier!
Ich hab sein dummes Geschwätz so unglaublich satt. Wieder und wieder... Aufgeblasener Fatzke! Vor sehr langer Zeit, als wir hergekommen sind, war alles so anders. Er war so anders. Er war so wie Sie. [schaut Neo an] Ich gebe Ihnen was sie wollen. Aber Sie müssen mir auch etwas geben."
Neo: "Was?"
Persephone: "Einen Kuss."
Trinity: [gereizt] "Wie bitte?"
Persephone: "Ich will, dass Sie mich küssen, so als ob Sie sie küssen."
Neo: "Wieso?"
Persephone: "Sie lieben sie, sie liebt Sie. Man kann es Ihnen ansehen. In einer längst vergangen Zeit wusste ich, was das für ein Gefühl war. Ich will mich wieder daran erinnern! Ich will eine Kostprobe. Das ist alles. Nur eine Kostprobe!"
Trinity: [zieht die Pistole] "Vielleicht hiervon 'ne Kostprobe?"

Morpheus: "Trinity!" [sie senkt die Waffe]
Persephone: "Solch eine Emotion, wegen so einer Belanglosigkeit. Es ist nur ein Kuss!"
Neo: "Warum sollten wir Ihnen trauen?"
Persephone: "Wenn ich Ihnen nicht den Schlüsselmacher liefere, kann sie mich töten."
Neo: [schaut Trinity an] "Na schön."
Persephone: "Aber Sie müssen mir das Gefühl geben, dass ich sie bin."
Neo: "Na schön." [küsst sie kurz und leidenschaftslos]
Persephone: "Furchtbar! Vergessen Sie's." [wendet sich zum Gehen]
Neo: "Warten Sie! Okay." [setzt seine Brille ab, nähert sich langsam und gibt ihr einen gefühlvollen Kuss]
Persephone: [legt die Arme um seinen Oberkörper] "Ja, das ist es... [reißt sich los]
[zu Trinity] Ich beneide Sie. Aber so etwas ist nicht von Dauer.
Kommen Sie mit mir."
[sie gehen durch die Küche, Persephone öffnet eine spezielle Tür mit einem speziellen Schlüssel...]

(Nebuchadnezzar: Hauptdeck)
Link: "Nicht schon wieder..."

[...und plötzlich stehen alle vier in der...]
(Matrix: Bibliothek im Schloss des Merowingers)
Persephone: [zu zwei Wachen] "Alles in Ordnung, Jungs. Sie gehören zu mir.
[zur Neb-Crew] Diese Typen arbeiten für meinen Mann. Sie erledigen seine Drecksarbeit. Sie sind sehr gut. Sehr loyal. Nicht wahr, ihr zwei?"
Kain & Abel: "Ja, Mistress."
Persephone: "Sie kommen aus einer sehr viel älteren Version der Matrix. Aber wie so viele andere damals haben sie mehr Probleme verursacht, als gelöst. Mein Mann hat sie gerettet, weil sie dafür berüchtigt sind, dass man sie nur schwer löschen kann. Wie viele Menschen haben eine Silberkugel in ihrer Waffe!? [erschießt den ersten und sagt zum zweiten] Du kannst entweder ins Restaurant rennen und meinem Mann sagen, was ich getan habe, oder du bleibst da stehen und stirbst. Er ist in der Damentoilette! [sie öffnet eine geheime Tür in der Bücherwand] Schnell."

(Matrix: Gefängnis im Schloss des Merowingers)
Neo: [öffnet die Zelle des Schlüsselmachers] "Mein Name ist Neo."
Schlüsselmacher: "Ich bin der Schlüsselmacher. Ich hab auf Sie gewartet."

(Matrix: Vorhalle des Schlosses)
Merowinger: "Oh, mein Gott, mein Gott. Persephone, wie konntest du nur!? Du betrügst mich! Nom de Dieu de putain de bordel de saloperie de couille de merde! [dt: Beim Namen des Gottes der Hure des Puffs des Drecks des Hodens der Scheiße.]"
Persephone: "Ursache und Wirkung, mein Liebster."
Merowinger: "Ursache? Dafür gibt es keine Ursache! Was für eine Ursache??"
Persephone: "Welche Ursache? Was ist mit dem Lippenstift, den du an dir hast?"
Merowinger: "Lippenstift? Lippenstift? Was redest du da für dummes Zeug? [fasst sich an die Lippen] Da ist kein Lippenstift!"
Persephone: "Sie hat nicht dein Gesicht geküsst, mein Liebster."

Merowinger: "Ahjajajaja, Madame [ungenaue Übersetzung von: woman]. Das ist gar nichts. C'est rien. C'est rien de tout. [dt: Das ist nichts, das ist überhaupt nichts.] Es ist ein Spiel. Es ist nur ein Spiel!"
Persephone: "Das hier auch. [lächelt] Viel Spaß!" [geht]

Kapitelinhalt

In der Herrentoilette

Im Schloss des Merowingers

MakingOf

Monica Bellucci als Persephone

Monica Belucci (geb. 1964) ist Italienerin und startete ihre Karriere als Model. Nebenbei nahm sie Schauspielunterricht und war 1990 in ihrem ersten Film zu sehen. Schon 1992 spielte sie zusammen mit Keanu Reeves, eine kurze Rolle in Francis Ford Coppola's Dracula. Die Wachowski's haben sie für die Rolle der Persephone ausgewählt, als sie sie in dem Film Malèna (2000) sahen. Weitere Erfolge hatte sie mit Irréversibel (2002) und Die Passion Christi (2004).

Der Kuss

Die geisterhafte Gestalt der Zwillinge

Filmmusik

Hintergründe

Der Film, den Cain und Abel schauen, ist Dracula und seine Bräute von 1960.

Die Waffe von Persephone ist eine COP .357. Die gleiche Waffe war auch in Blade Runner zu sehen.

Persephone zieht an einem Buch, um die versteckte Tür zu öffnen. Es handelt sich dabei um "Die Welt als Wille und Vorstellung" von Arthur Schopenhauer. Das Bücher links davon sind "Parerga und Paralipomena", sowie "Über die Grundlage der Moral". Beide ebenfalls von Schopenhauer.

Altes Ehepaar

Die Wachen des Merowingers I 


Cain (l.) und Abel

"Diese Typen arbeiten für meinen Mann. Sie erledigen seine Drecksarbeit. (...) Sie kommen aus einer sehr viel älteren Version der Matrix. Aber wie so viele andere damals haben sie mehr Probleme verursacht, als gelöst. Mein Mann hat sie gerettet, weil sie dafür berüchtigt sind, dass man sie nur schwer löschen kann. Wie viele Menschen haben eine Silberkugel in ihrer Waffe!?"

Offensichtlich handelt es sich bei den beiden um Werwölfe, denn diese können dem Mythos nach nur mit Silberkugeln erschossen werden.

Werwölfe sind eine der Erscheinungen, die das Orakel als Beispiele für nicht korrekt arbeitende Programme nannte. Wie Persephone feststellt, stammen sie aus einer älteren Version der Matrix, lassen sich jedoch nur schwer löschen. Cain und Abel sind also typische Exilanten. Seitdem sich der Merowinger ihrer angenommen hat, arbeiten sie für ihn.

In der Bibel sind Kain (deutsche Schreibweise) und Abel die Söhne des ersten Menschenpaares - Adam und Eva. Kain ist Ackerbauer und Abel Viehzüchter. Als beide aus ihren Erträgen Opfer darbringen, bevorzugt Gott die Opfer Abels. Trotz göttlicher Warnung erschlägt Kain aus Neid seinen Bruder. Zur Strafe muss er unstet durch die Lande ziehen.

Das Schloss in Enter the Matrix

Filmfehler

Manchmal als Fehler angesehen, dennoch korrekt

<<< vorheriges Kapitel

nächstes Kapitel >>>


Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function mysql_connect() in /var/www/l3s11206/files/dbconnect.php:3 Stack trace: #0 /var/www/l3s11206/html/matrix/incl/foot.php(5): include() #1 {main} thrown in /var/www/l3s11206/files/dbconnect.php on line 3