URL: http://www.matrix-architekt.de/matrix-1/kapitel-12-verhoer.shtml

Matrix: 12. Kapitel: Verhör

Agent Smith versucht beim Verhör, von Morpheus die Zugangscodes zum Zentralcomputer Zions zu bekommen. Die Agenten erfahren, dass Cypher versagt hat, die restliche Crew zu töten, und aktivieren die Wächter in der realen Welt.
Tank und Trinity wollen auf der Nebuchadnezzar den Stecker aus Morpheus Kopf ziehen und ihn damit umbringen, bevor dieser dem Druck nachgibt. Doch Neo denkt an die Worte des Orakels und beschließt, Morpheus aus dem Regierungsgebäude zu retten. Er versorgt sich zusammen mit Trinity im Konstrukt mit Waffen.

(Regierungsgebäude: Verhörraum)
Agent Smith: [schaut aus dem Fenster] "Haben Sie sie jemals genau betrachtet, bestaunt wie makellos und schön sie ist? Milliarden Menschen leben einfach vor sich hin, und haben keine Ahnung. Wussten Sie, dass die erste Matrix als perfekte Welt geplant war, in der kein Mensch hätte leiden müssen? Ein rundum glückliches Leben! Es war ein Desaster. Die Menschen haben das Programm nicht angenommen, es fielen ganze Ernten aus. Einige von uns glauben, wir hätten nicht die richtige Programmiersprache euch eine perfekte Welt zu schaffen, aber... ich glaube, dass die Spezies Mensch ihre Wirklichkeit durch Kummer und Leid definiert. Die perfekte Welt war also nur ein Traum, aus dem euer primitives Gehirn aufzuwachen versuchte. Die Matrix wurde neu designt - zu dem was sie heute ist, der Höhepunkt eurer Zivilisation. Ich sage eurer Zivilisation, obwohl sie, als wir für euch das denken übernahmen, auch zu unserer Zivilisation wurde, was natürlich der Grund für das ganze Unternehmen war. Evolution, Morpheus, Evolution! Wie die Dinosaurier. Sehen Sie aus dem Fenster! Eure Zeit ist abgelaufen. Die Zukunft gehört den Maschinen, Morpheus! Unsere Zukunft ist angebrochen."
Agent Brown: [betritt den Raum] "Es gibt Schwierigkeiten!"

(Nebuchadnezzar: Hauptdeck)
Neo: [steht neben Morpheus Sitz] "Was machen Sie mit ihm?"
Tank: "Sie brechen in sein Gehirn ein. [Original: It's like hacking...] Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie sich eingehackt haben."
Neo: "Wie lange werden sie brauchen?"
Tank: "Das hängt von ihm ab. Aber irgendwann gibt sein Gehirn nach, und die Alpha-Wellen verändern sich von diesen in diese. [er drückt einen Knopf am Monitor] Und dann wird ihnen Morpheus alles erzählen, was sie wissen wollen."
Neo: "Und was wollen sie wissen?"
Tank: "Jeder Kommandant eines Schiffes hat die Codes für den Zentralcomputer von Zion. Geraten sie an einen Agenten, hat er Zugang zu allen Informationen und das wäre unser Ende. So was darf nicht passieren! Ja, Trinity, Zion ist wichtiger als ich, als du und selbst als Morpheus."
Neo: "Aber irgendwas müssen wir doch unternehmen können!"
Tank: "Können wir auch. Den Stecker ziehen."
Trinity: "Du willst ihn umbringen? Du willst Morpheus töten??"
Tank: "Es gibt keine Alternative."

(Regierungsgebäude: Verhörraum)
Agent Smith: "Nimm nie einen Menschen, wenn du eine Maschine dafür nehmen kannst."
Agent Brown: "Wenn unser Informant versagt hat, werden sie die Verbindung sofort kappen. Es sei denn..."
Agent Jones: "Sie sind tot! So oder so..."
Agent Smith: "Es geht weiter nach Plan! Die Wächter aktivieren, unverzüglich!"

(Nebuchadnezzar: Hauptdeck)
Tank: "Du warst mehr als unser Kommandant, Morpheus. Du warst mein [Original: our] Vater. Du wirst uns sehr fehlen."
Neo: [gerade als Tank den Stecker ziehen will] "Stop! Ich kann das einfach nicht glauben."
Tank: "Es geht nun mal nicht anders!"
Neo: "Nein, ich weiß nicht, ich... das kann unmöglich ein Zufall sein! Unmöglich."
Tank: "Was meinst Du damit?"
Neo: "Das Orakel, sie hat mir genau das prophezeit! Sie sagte, dass ich eine Entscheidung treffen müsste."
Trinity: "Was für eine Entscheidung? [Neo läuft zu seinem Sitz] Wa... was hast Du vor?"
Neo: "Ich geh in die Matrix!"
Trinity: "Das wirst Du nicht!"
Neo: "Ich muss!"
Trinity: "Neo, Morpheus hat sich geopfert, damit wir dich lebend da rausholen können! Du gehst auf keinen Fall in die Matrix zurück."
Neo: "Morpheus hat das bloß getan, weil er mich für jemanden hielt, der ich nicht bin."
Trinity: "Was?"
Neo: "Ich bin nicht der Auserwählte! Das hat mir das Orakel auch erzählt."
Trinity: "Du musst es aber sein!"
Neo: "Ich bin's aber nicht. Ich bin nicht anders als ihr."
Trinity: "Nein, Neo, das ist nicht wahr. Das kann nicht stimmen."
Neo: "Wieso?" [Trinity schweigt]
Tank: "Das ist Irrsinn, Neo! Morpheus wird in einem militärisch bewachten Gebäude festgehalten, und selbst wenn du da rein kommst, er ist in der Hand von Agenten. Das sind Maschinen! Ich will Morpheus auch nicht verlieren, aber das ist Selbstmord, was du da vorhast!"
Neo: "Ich weiß, dass es für euch so aussieht, aber es ist nicht so! Ich kann Euch das nicht erklären. Morpheus glaubte an etwas, und dafür war er bereit sein Leben zu opfern! Ich versteh jetzt wieso. Und deswegen muss ich gehen."
Tank: "Und wieso?"
Neo: "Weil ich selbst an etwas glaube."
Trinity: "Woran?"
Neo: "Ich glaube, ich kann ihm das Leben retten. [sieht wie Trinity ihren Sitz aktiviert] Was machst Du da?"
Trinity: "Ich komme mit!"
Neo: "Auf keinen Fall!"
Trinity: "Nein? Ich will dir mal sagen, was ich glaube: Ich glaube, dass mir Morpheus mehr bedeutet als dir. Und wenn du ihn wirklich retten willst, dann glaube ich, dass du meine Hilfe brauchst! Und da ich auf diesem Schiff der ranghöchste Offizier bin, ob's Dir passt oder nicht, kannst du meinetwegen zur Hölle fahren, oder du bleibst hier! Tank, lade das Programm [Original: load us up]!"

(Regierungsgebäude: Verhörraum)
Agent Smith: "Ich kam zu einer interessanten Entdeckung, seit ich in Matrix bin. Es fiel mir auf, als ich versuchte, eure Spezies zu klassifizieren. Ihr seid im eigentlichen Sinne keine richtigen Säugetiere! Jedwede Art von Säuger auf diesem Planeten entwickelt instinktiv ein natürliches Gleichgewicht mit ihrer Umgebung. Ihr Menschen aber tut dies nicht. Ihr zieht in ein bestimmtes Gebiet, und vermehrt Euch und vermehrt Euch, bis alle natürlichen Ressourcen erschöpft sind. Und der einzige Weg zu überleben ist die Ausbreitung auf ein anderes Gebiet.
Es gibt noch einen Organismus auf diesem Planeten, der genauso verfährt. Wissen Sie, welcher? Das Virus! Der Mensch ist eine Krankheit! Das Geschwür dieses Planeten! Ihr seid wie die Pest... und wir sind die Heilung!"


(Nebuchadnezzar: Hauptdeck)
Tank: "Also, was braucht ihr? Abgesehen von einem Wunder."

(Konstrukt)
Neo: "Waffen, jede Menge Waffen!"
Trinity: "Neo, noch niemand hat so etwas je versucht."
Neo: "Darum wird's auch funktionieren!"


(Regierungsgebäude: Verhörraum)
Agent Smith: [läuft umher] "Wieso wirkt das Serum nicht?"
Agent Jones: "Vielleicht stellen wir ihm die falschen Fragen!"
Agent Smith: [zu den beiden anderen Agenten] "Lasst uns allein! Na los!"

(Nebuchadnezzar: Hauptdeck)
Tank: [steht an seinem Sitz] "Halt durch, Morpheus, sie kommen dich retten. Sie kommen."

(Regierungsgebäude: Verhörraum)
Agent Smith: "Können Sie mich hören, Morpheus? Ich will ehrlich mit ihnen sein. [setzt seine Brille ab und entfernt den Ohrstöpsel] Die Wahrheit sagen. Ich hasse diesen Planeten! Diesen Zoo, dieses Gefängnis! Diese Realität, wie auch immer man dazu sagen mag, ich halte es nicht länger aus. Vor allem den Geruch! Falls so was existiert. Ich bin seiner sozusagen überdrüssig! Ich kann riechen, wie Sie stinken, und jedes Mal wenn ich es rieche fürchte ich mich infiziert zu haben. Es ist abstoßend, finden Sie nicht!? [er wischt Schweiß von Morpheus' Glatze und hält seine Finger an seine Nase] Ich muss hier irgendwie raus, ich will endlich frei sein, und in diesem Gehirn steckt der Code, mein Schlüssel. [er umfasst Morpheus Kopf] Sobald Zion zerstört ist, werde ich hier nicht mehr gebraucht, verstehen Sie!? Ich brauche die Codes, ich muss in den Rechner von Zion [I have to get inside Zion] und Sie werden mir dabei helfen! Wenn Sie sich weigern, ist dass ihr Ende."

Details und Hintergrundinfos

<<< vorheriges Kapitel

nächstes Kapitel >>>


 Homepage
Matrix 1
Impressum
Creative Commons-Lizenzvertrag

2016 by Martin Zwirner | Kontakt & Impressum
Dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Rechte für die Marken und das Material aus Filmen und Spielen
bleiben bei den entsprechenden Eigentümern.