URL: http://www.matrix-architekt.de/matrix-1/kapitel-01-trinity.shtml

Matrix: 1. Kapitel: Trinity rennt

Wir lernen Trinity kennen, die in einem dunklen Hotelzimmer vor einem Laptop sitzt. Sie hat Angst abgehört zu werden, und tatsächlich stürmen kurz darauf Polizisten in das Zimmer. Sie wehrt sie ab mit gezielten und äußerst schnellen Kung Fu-Tritten. Morpheus informiert sie übers Handy, dass Agenten in der Nähe sind. Trinity flüchtet mit scheinbar übermenschlichen Sprüngen über die Dächer zu einer Telefonzelle. Kurz bevor diese durch einen Agenten mit einem LKW gerammt wird, hebt Trinity den Hörer ab -- und löst sich in Luft auf. Doch die Agenten suchen bereits die Nächste Zielperson: Neo.

Cypher: (geht ans Telefon) "Ja?"
Trinity: "Ist alles vorbereitet?"
Cypher: "Du bist doch gar nicht dran!"
Trinity: "Ich weiß, aber ich hatte Lust 'ne Schicht zu übernehmen."
Cypher: "Er gefällt dir, siehst ihm gerne zu!"
Trinity: "Mach dich nicht lächerlich!"
Cypher: "Wir werden ihn umbringen, kapiert?"
Trinity: "Morpheus glaubt er ist der Auserwählte."
Cypher: "Und du?"
Trinity: "Es spielt keine Rolle was ich glaube."
Cypher: "Du glaubst nicht dran, he?"
Trinity: "Hast Du das gehört?"
Cypher: "Was?"
Trinity: "Bist Du sicher, dass die Leitung sauber ist?"
Cypher: "Na klar!"
Trinity: "Trotzdem, ich muss los."

(Heart o' the City Hotel - Zimmer)
[die Polizisten treten die Tür ein und richten ihre Waffen auf Trinity]
1. Polizist: [schreit] "Polizei, keine Bewegung!"
2. Polizist: "Hände hoch! Na los, wird's bald!!"

(Straße vor dem Hotel)
Agent Smith: [steigt mit anderen Agenten aus einem Wagen] "Lieutenant!"
Lieutenant: "Oh Scheiße..."
Agent Smith: "Sie hatten doch explizite Anweisungen!"
Lieutenant: "Ich tu hier nur meinen Job. Und wenn Sie mir wieder mit ihrem Zuständigkeitsscheiß kommen, können Sie mich gleich am Arsch lecken."
Agent Smith: "Die Anweisungen waren zu Ihrem eigenen Schutz."
Lieutenant: [lacht] "Ich denke, mit einer Frau werden wir fertig."
Agenten: [gehen auf das Hotel zu]
Lieutenant: "Ich hab zwei Einheiten hochgeschickt, die bringen sie gleich raus."
Agent Smith: [dreht sich um] "Nein, Lieutenant, Ihre Männer sind längst tot."


(Heart o' the City Hotel - Zimmer)
Trinity: [erschießt die Polizisten mit ihren eigenen Waffen, bevor sie sie verhaften können] "Scheiße..."
Trinity: [spricht ins Telefon] "Morpheus, die Leitung wurde irgendwie entdeckt!"
Morpheus: "Ich weiß, sie haben das Kabel durchtrennt. Es bleibt keine Zeit, du musst dir einen anderen Ausgang suchen."
Trinity: "Sind Agenten in der Nähe?"
Morpheus: "Ja."
Trinity: "So ein Mist!"
Morpheus: "Konzentrier Dich, Trinity! Wells Ecke Lake ist eine Telefonzelle. Du schaffst es!"
Trinity: "Alles klar."
Morpheus: "Los!"
Trinity: [rennt aus dem Zimmer zur Feuerleiter und aufs Dach]

(Dach)
Polizist: [sieht wie Trinity mühelos über eine Straße auf das gegenüberliegende Dach springt und einer der Agenten ihr folgt] "Das darf doch nicht wahr sein..."

(Treppenhaus)
Trinity: [liegt auf dem Boden, mit zwei Waffen auf das Fenster gerichtet, durch dass sie eben gestürzt ist] "Steh auf Trinity, steh auf! Steh auf!!"

(Straße)
Agent Smith: [rammt mit einem LKW die Telefonzelle, die Trinity gerade betrat]
Agent Jones: "Sie ist weg."
Agent Smith: "Spielt keine Rolle."
Agent Jones: "Unser Informant hatte Recht."
Agent Smith: "Ja."
Agent Brown: "Wir haben den Namen der nächsten Zielperson."
Agent Jones: "Der Mann heißt Neo."
Agent Smith: "Wir müssen das Search-Programm starten."
Agent Brown: "Läuft bereits."

Kapitelinhalt

Wir hören ein Telefongespräch zwischen Cypher und Trinity, die ihn ablösen will. Sie beobachten jemanden, den Morpheus für den Auserwählten hält. Trinity scheint in der Leitung etwas zu hören und vermutet, dass sie abgehört werden könnten. Wir sehen die Computerausgaben eines Suchprogrammes, dass eine Telefonnummer ermittelt hat, und tauchen in die Darstellung ein. Dann beobachten wir Polizisten, die sich an die Tür 303 in einem dunklen Flur heranschleichen. Sie brechen die Tür auf und finden Trinity in dem dunklen, kargen Raum an einem Laptop sitzend.

Vor dem Hotel stehen bereits zahlreiche Polizeiwagen, als ein schwarzer Wagen vorfährt und drei Agenten aussteigen. Agent Smith ergreift das Wort und ermahnt den Polizei-Lieutenant, weil dieser die Zielperson für ungefährlich hält. Und tatsächlich sehen wir, wie Trinity im Hotelzimmer mit blitzschnellen Bewegungen vier Polizisten überwältigt. Sie ruft mit ihrem Handy Morpheus an, der ihr mitteilt, dass die Telefonleitung druchtrennt wurde und sie sich einen anderen Ausgang suchen muss.

Trinity sieht bereits Agenten auf dem Flur und klettert über die Feuertreppe aufs Dach. Dabei sieht sie Agent Smith, der in einer Gasse unterhalb der Feuertreppe steht. Agent Brown verfolgt sie mit mehreren Polizisten aufs Dach. Trinity springt über eine Straße auf das gegenüberliegende Gebäude. Der Agent kann ihr folgen, wobei die Polizisten verdutzt zurück bleiben. Dann springt Trinity in ein Treppenhausfenster und gelangt schließlich auf die Straße. Als sie eine Telefonzelle erreicht, in der es gerade klingelt, steuert Agent Smith mit einem LKW auf diese zu. Trinity rennt in die Telefonzelle und hält den Hörer ans Ohr. Der LKW zertrümmert die Telefonzelle, doch Trinity ist verschwunden. Die Agenten starten ein Suchprogramm, dass einen gewissen "Neo" finden soll.

Details und Hintergrundinfos

Die Logos der Filmstudios zu Beginn des Films sind in Matrix-grün gehalten, als gehörten sie zu dem System, von dem der Film handelt...

Cypher sagt, dass sie denjenigen, den Morpheus für den Auserwählten hält, umbringen werden. Denn die Herausforderungen, vor die sie ihn stellen werden, besteht nur der Auserwählte. Und selbst wenn: Indem sie ihn aus der Matrix befreien, beenden sie sein bisheriges Leben. Welches Cypher natürlich für angenehmer hält... Dies ist die erste von zahlreichen Vorahnungen, die Charaktere des Films bewusst und unbewusst äußern.
Der Informant, von dem die Agenten sprechen, ist natürlich Cypher. Er ermöglichte ihnen, das Telefongespräch anzuzapfen, und verschaffte ihnen den Namen der nächsten Zielperson.

Das Suchprogramm am Anfang gibt das Datum 19. Februar 1998 aus und die Uhrzeit 13:24:18. Die Telefonnummer, die es ermittelt, ist (312) 555 06 90 (laut Drehbuch). 312 ist in den USA die Vorwahl von Chicago, der Heimatstadt der Wachowskis. Mit 555 beginnende Telefonnummern sind in den USA im Allgemeinen gesperrt, um ihre Verwendung in der Fiktion zu ermöglichen. Würde eine real existierende Nummer angegeben, hätte der Besitzer zukünftig keinen ruhigen Schlaf mehr...

Trinity befindet sich im Raum 303 eines Hotels. Es heißt Heart O' the City Hotel und berechnet stundenweise. Nach einem Brand wurde die Wände teilweise mit Spanholzplatten verkleidet. Laut dem Drehbuch befinden sich in Raum 303 ein Tisch, ein Stuhl, ein Modem und ein Powerbook-Laptop. Die Kleidung Trinitys wird im Drehbuch nur als schwarz und aus Leder beschrieben. Die genauere Ausfertigung stammt von der Kostümbildnerin der Trilogie, Kym Barrett.
Im Drehbuchentwurf von 1996 hieß das Hotel Heart of Chicago Hotel. Der Drehbuchentwurf handelte explizit in Chicago.
Das Autokennzeichen der Agenten ist 70858.

Der Filmtitel

Das Wort Matrix hat eine Vielzahl von Bedeutungen. Am bekanntesten erscheint mir die mathematische Bedeutung als rechteckiges Feld von Zahlen, auch Raster oder Array genannt. Dies erinnert natürlich an die Code-Struktur der Matrix im Film.
In der Biologie ist die Matrix eine Substanz ohne innere Struktur, die Zellen und Zwischenräume ausfüllt. Sie wird unter anderem bei der Gewebezüchtung (!) verwendet. In der Geologie ist die Matrix analog eine feinkörnige Grundmasse, in der Kristalle eingelagert sind. Das englische Wort matrix bedeutet auch Grundsubstanz.
Das Wort selbst kommt ursprünglich aus dem Lateinischen, wo es für Quelle, Ursache, Muttertier oder Gebärmutter steht.

Der Matrix-Code

Als Vorbild für den berühmten Matrix-Code diente wahrscheinlich eine ähnliche Animation in dem japanischen Animé-Hit Ghost in the Shell. Auch hier kristallisieren sich aus einer anfangs ungeordneten Menge grüner Zeichen auf schwarzem Grund Worte und Objekte heraus. [1] Tatsächlich lassen sich noch viele weitere Gemeinsamkeiten des ersten Matrix-Films mit GitS feststellen. Die Quelle zählt sie auf.
In einem Interview gaben die Wachowskis jedoch an, von dem Phosphor-Grün alter Monitore inspiriert worden zu sein.

Der Matrix-Code besteht aus Zahlen und japanischen Katakana-Zeichen, die verdreht und gespiegelt sein können. Dieses Alphabet der Katakana-Zeichen ist eines von vier japanischen Zeichensätzen und wird heute hauptsächlich für Lehnwörter und Eigennamen benutzt, für die in den anderen Zeichensätzen keine Zeichen existieren.
Die Fließrichtung des Codes ist von oben nach unten, so wie die Schreibrichtung im traditionellen Japanisch. [2]

Für das Geräusch des fließenden Codes wurde tropfendes Wasser aufgenommen und verfremdet.
Der Matrix-Code hat die meisten Desktop-Motive und Bildschirmschoner inspiriert, die sich auf Matrix bezogen. Heute kann man dutzende mehr oder weniger gelungene Variantionen dieses Motivs herunterladen.

Die Agenten

Der Agent, der vom Fahrersitz aussteigt, ist Agent Jones. Der, der auf der anderen Seite aussteigt, ist Agent Brown. Die erste Aufnahme von Agent Smith zeigt, wie in jedem Matrix-Film, seine Füße. Obwohl es Nacht ist, tragen sie Sonnenbrillen.
Die Agenten hatten die Polizisten zu ihrer eigenen Sicherheit vor Trinity gewarnt. Das bedeutet, dass die Polizisten normale, an die Matrix angeschlossene Menschen und keine Programme sind. Die Agenten jedoch haben besondere "Zugänge" zum System der Matrix, und können die Geschehnisse, z.B. im Zimmer 303, deshalb aus der Ferne verfolgen. In der Matrix wird diese Verbindung durch Ohrstöpsel dargestellt.

Die Sonnenbrillen

Für die Sonnenbrillen der Matrix-Filme ist der Designer Richard Walker von Blinde Designs verantwortlich. Beim ersten Film hatte er (Zitat) "genau zwei Sekunden" um die Brillen zu entwerfen. Nach Matrix-1 gab es Nachbildungen der Brillen zu kaufen.
Die Intention der Sonnenbrillen im Film (abgesehen davon, dass es einfach cool aussieht) ist, die Rebellen und Agenten mysteriös erscheinen zu lassen, im Gegensatz zu den normalen Menschen in der Matrix. Außerdem kann sich ein Teil des Filmes so auch in der Reflexion der Brillen abspielen; ein Effekt, der insbesondere in einer bekannten Szene des ersten Films (Bild rechts) deutlich zum Ausdruck kam. Aber eigentlich ist das alles Quatsch: Die Rebellen tragen die Sonnenbrillen in der Matrix, weils in der realen Welt dunkel ist. Und die Agenten waren neidisch und haben sich das abgeschaut... ;)

Filmfehler

Manchmal als Fehler angesehen, dennoch korrekt

Uhrzeit im Suchprogramm
Das Suchprogramm, dass Trinity im Hotel lokalisiert, gibt die Uhrzeit mit 13:24 Uhr an. Da es bereits dunkel ist, handelt es sich offensichtlich nicht um die vor Ort gültige Zeit. Es könnte beispielsweise eine Angabe in UTC sein.

nächstes Kapitel >>>


 Homepage
Matrix 1
Impressum
Creative Commons-Lizenzvertrag

2016 by Martin Zwirner | Kontakt & Impressum
Dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Rechte für die Marken und das Material aus Filmen und Spielen
bleiben bei den entsprechenden Eigentümern.